Jugend News


Vom 06. – 08.11.2009 traf sich die Jugendgruppe um nach einem anstrengenden Ausbildungsjahr dieses ausklingen zu lassen. Zum wiederholten Male fand dieses wieder im Naturfreundehaus „Adel“ in Eisenbach statt. Am Freitagabend wurden als erstes die Zimmer verteilt und danach traf man sich zum gemeinsamen Abendessen. Danach endete der Abend mit einem lustigen Spielabend „für den Einen früher und den Anderen später“. Nach einer nicht gerade langen Nacht begann der Samstag mit einem gemeinsamen Frühstück. Danach wurden 3 Mannschaften für die geplante Waldrallye ausgelost. Bei der Waldrallye, die sich zwei Betreuern ausgedacht haben, mussten verschiedene Spiele im Wald absolviert werden. Ob Hindernislauf, Bälle werfen, Laufmemory, Frisbeegolf oder einfach nur ein paar Gegenstände am Klappergeräusch erkennen - die Spiele waren ein voller Erfolg. Nach ca.  3,5 Stunden im Wald standen auch die Sieger fest, diese wurden bei einer Siegerehrung am Abend bekannt gegeben und gewürdigt. Am Abend stand dann ein „Bunter Abend“ auf dem Programm. Hierzu wurden die fleißigen Helfer der Aktiven Wehr, die uns das Jahr unterstützt haben, eingeladen. Für den Abend hatten sich zwei andere Betreuer verschiedene Spiele ausgedacht. Bei den Spielen durften natürlich auch die eingeladenen Mitglieder der aktiven Wehr mitmachen. Die Spiele waren ein voller Erfolg. Anschließend verbrachte man die eine oder andere Stunde mit Gesprächen oder ein paar Gesellschaftsspielen. Nach einer etwas längeren Nacht traf man sich am Sonntagmorgen wieder zu einem gemeinsamen Frühstück. Danach wurde unsere Unterkunft wieder auf Vordermann gebracht  und ein, zum Teil anstrengendes Wochenende, ging zu Ende. An dieser Stelle noch mal einen Dank an die Naturfreunde Eisenbach, die uns ihr Haus wieder zur Verfügung gestellt haben.

zu den Bildern

Am 29.10.09 traf sich die Jugendgruppe um bei der Abschlussübung Ihr gelerntes Wissen unter  den Augen  der Kommandanten aus Obernburg und Eisenbach bei einer Übung unter Beweis zu stellen. Als Objekt wurde die Sport- und Kulturhalle ausgewählt. Als die Jugendgruppe mit Blaulicht dort eintraf, stellte man einen Brand fest und sofort wurden die Aufgaben verteilt. Egal ob es das erste Rohr, die Wasserversorgung oder auch die Beleuchtung war, es wurde fast alles richtig gemacht. Kommentar nach der Übung von den beiden Kommandanten: „Ein paar kleine Fehler waren noch drin…aber die Jugendlichen können stolz auf das Erlernte sein“. Das werden die Ausbilder natürlich versuchen im nächsten Jahr noch zu verbessern. Spätestens bei der nächsten Abschlussübung.

zu den Bildern

Am Samstag den 10.10.2009 traf sich die Jugendgruppe um in den Movie Park nach Bottrop zu fahren. Obwohl sich Wetteraussichten für den Tag nicht gerade gut anhörten war die Vorfreude allen anzumerken. Nach ca. 3 Stunden Fahrt war uns klar, dass die Wetterfrösche recht bekommen sollten mit Ihren schlechten Aussichten den während der Fahrt war es fast nur am Regnen. Als die Eintrittskarten gelöst waren ging es natürlich auch sofort los. Wir stellten uns an der ersten Bahn einfach mal an, ohne zu wissen was es für eine ist. Natürlich passend zum Wetter war es eine Wasserbahn und fast alle bekamen Ihre Morgendusche ab. Die zweite Attraktion, wo wir uns anstellten war dann auch gleich die erste Achterbahn. So ging es dann auch denn ganzen Tag weiter. Einmal Achterbahn dann wieder mal ne Wasserbahn zwischendurch mal die „Wilde Maus“ oder der freie Fall im „Free Fall“ oder einfach mal eine ruhige Bootsfahrt durch die Kulisse vom Film „Ice Age“. Zum Abschluss feierten wir dann noch eine Premiere eines Jugendlichen. Simon Jakob der vorher noch nie in einer Achterbahn saß faste sich ein Herz und wollte dann an diesem Tag seine erste Achterbahnfahrt machen. Und natürlich hat er diese trotz erkennbarer Angst überlebt. Sein erster Kommentar nach der Fahrt war „Ich will gleich noch mal“. Nach etwa 8 Stunden im Park ging es dann leider wieder nach Hause. Unterwegs stärkten wir uns dann noch einmal bei Mc Donalds. Gegen 22:30Uhr waren dann alle Glücklich und Zufrieden wieder zu Hause. Trotz dem schlechten Wetter und viel Regen im Park war es doch mal wieder ein schöner Ausflug der Jugendgruppe.

zu den Bildern