Jugend News

Unser Pokal hat ein neues Zuhause

Am 20. September veranstalteten wir unser alljährliches Turnier um den Wanderpokal der Eisenbacher Jugendfeuerwehr, welchen letztes Jahr Dominik Becker errang.

Hierzu trafen wir uns bei schönstem Wetter um 12:30 Uhr am Feuerwehrhaus. Insgesamt traten 12 Kinder und Jugendliche den Kampf um den Pokal an. Auch der aktuelle Inhaber Dominik, durfte ein letztes Mal am Turnier teilnehmen.

Bevor mit den Spielen begonnen wurde, entschied das Los über die Einteilung der 4 Gruppen. Die Älteren der Feuerwehrjugend wurden jedoch gerecht aufgeteilt. Insgesamt gab es 6 verschiedene Spiele. Diese waren Bürokette, Eingeschnappt, Kistenlauf, Zollstockstern, Eierlauf und Tischkicker.

Im 7. Spiel, dem Entscheidungsspiel, durften sich nur die Gruppenmitglieder des Gewinnerteams der genannten Spiele messen. In der Kunst des Turmbauens (Spiel Jenga) traten an: Valentin, Tobias, Laurenz und Christian.

Kurz nachdem der Startschuss für das Spiel gefallen war, wurde die aktive Wehr wegen eines Brandes alarmiert. Die meisten unserer Kids hatten somit den ersten Einblick, wie und was nach einer Alarmierung so alles am Feuerwehrhaus passiert. Da das Brandobjekt beim Eintreffen am Einsatzort nur noch glimmte, war der Einsatz recht schnell beendet und wir konnten zügig ans Feuerwehrhaus zurückkehren.

Die vier letzten Kontrahenten hatten sich scheinbar gut vorbereitet, denn das Spiel war noch in vollem Gange und zog sich noch eine ganze Weile hin. Christian Karches erwies sich als wahrer „Hochstapler“ und nahm bei der Siegerehrung den Pokal von Dominik Becker entgegen.

Dieser nominierte sich eigentlich auch für das Finalspiel, gewährte aber Tobias aus der 2. platzierten Gruppe den Vorrang, da er nächstes Jahr in die aktive Wehr übernommen wird.

Da sich der Sonnenschein vom Morgen inzwischen leider zu Regen und Gewitter verwandelt hatte, machten wir uns nicht wie geplant zu Fuß in Richtung Gasthaus Waldesruh, sondern fuhren mit dem Auto dort hin. Mit riesigem Hunger im Gasthaus angekommen, wurden die leeren Mägen kurze Zeit später mit Schnitzel und Co. gesättigt. Da sich das Wetter in der Zwischenzeit gebessert hatte und nun wieder ganz in Ordnung aussah, machten wir uns frisch gestärkt gemeinsam auf den Heimmarsch.

...noch mehr Bilder
Und wieder ein Ausflug der Jugend

Als das Betreuerteam Anfang des Jahres den Übungs- und Ausflugsplan erstellte, war ein Ausflug sofort klar. Denn nach dem großen Zuspruch im letzten Jahr bei unserem Ausflug in den Europapark verlangte jeder nach einer Wiederholung.

Als Termin wurde der 03.05.2014 ins Auge gefasst. Und die Resonanz war wieder sehr groß, wir hatten mehr Anmeldungen wie im Vorjahr. Ein Teilnehmer konnte die Abfahrt kaum erwarten und meldete sich 1 Stunde vor Abfahrt, dass er am Feuerwehrhaus sei.

Da im Vergleich zum Vorjahr sehr viele von unseren ,,Kleinen‘‘ dabei waren und die Interessen, was gefahren werden sollte, doch stark auseinander gingen, wurden aus einer großen Gruppe schnell zwei Kleine und manchmal auch drei Gruppen gebildet.

Im Verglich den Vorjahr blieb es diesmal trocken. Dies hatte aber zum Nachteil, dass auch wesentlich mehr Besucher im Park waren, was wiederum zu langen Wartezeiten führte.

Den ganzen Tag über wurde eine Bahn nach der anderen gefahren, egal ob die kleinste Kinderbahn oder auch die ,,Silver Star‘‘. So manch einer musste ab und zu doch zu seinem Glück ,,gezwungen‘‘ werden. Als die Wackelkanidaten ihre Angstbahnen hinter sich gebracht hatten, waren die Reaktionen bei allen gleich: ,,Das war ja voll geil, ich will noch mal’’, klang es aus ihren Mündern.

Auch unser (Kurz-) Schläfer war nicht unbedingt bereit, die größeren Bahnen zu fahren. Als er sich dann mehr oder weniger freiwillig an der ,,blufire‘‘ anstellte, wurde seine Gesichtsfarbe immer heller, als er sah, wie die Bahn über die Schienen schoss.

Um 18 Uhr war der Spaß dann leider schon wieder zu Ende. Nach dem letzten Gruppenfoto vor den Pforten des Europaparks ging es Richtung Eisenbach.

Den üblichen Satz zur Einkehr bei Mac Donald´s spar ich mir jetzt, denn wer die Berichte der Jugendausflüge liest, weiß was jetzt kommen würde. In Eisenbach angekommen wurden alle nach Hause gebracht und der zweite Ausflug des Jahres ging zu Ende.

...noch mehr Bilder
Aktion Saubere Flur

Aus diesem Grund beteiligte sich auch die Jugendfeuerwehr Eisenbach an der Aktion Saubere Flur.