News

Jahreshauptversammlung

Am 31.01.2014 war es wieder soweit. Die Feuerwehr Eisenbach lud zur alljährlichen Jahreshauptversammlung in den Clubraum der Sport und Kulturhalle ein.

Los ging es um 20 Uhr mit der Begrüßung von unserem 1. Vorsitzenden Leo Jakob.

Anschließend folgte das Totengedenken für unsere verstorbenen Mitglieder. Weiter ging es danach mit den Berichten.

Den Anfang machte Schriftführerin Bianca Bernhard. Sie berichtete über die letzte Versammlung sowie über die Sitzungen im abgelaufenen Jahr.

Als nächstes war unser Kassier Stephanie Bernhard an der Reihe. Sie berichtete über die Ein - und Ausgaben. Im Anschluss bestätigte Kassenprüfer Timo Bernard eine saubere und korrekte Kassenführung und bat um die Entlastung. Diese wurde einstimmig von der Versammlung erteilt.

Dann kam Jugendwart Alexander Grundmann mit seinem Bericht über die Jugendgruppe dran. Er berichtete voller Stolz über den Mitgliederstand (Ende 2013 insgesamt 22), Neuzugänge (8 Stück im Jahr 2013) und die gute Übungsbeteiligung. Michael Klug, Jan Schindlbeck und Dominik Becker wurden für eine 100%ige Übungsbeteiligung mit einem kleinen Präsent geehrt. Außerdem wurde über die verschiedensten Aktivitäten, Arbeit oder Ausflüge berichtet. Zum Abschluss des Berichtes dankte der Jugendwart allen, die ihn und die Jugend in irgendeiner Weise im vergangenen Jahr unterstützt haben.

Mit dem Bericht der Aktiven Wehr trat der 1. Kommandant vor die Versammlung. Er berichtete über die Einsätze und alle anderen Dinge rund um die Aktive Wehr. Während seines Berichtes übernahm er Andreas Hillerich und Philipp Kaiser per Handschlag in die Aktive Wehr. Als ,,kleines‘‘ Abschiedsgeschenk übergab der Jugendwart einen Gutschein für ein paar Haix Feuerwehrstiefel. Auch der Kommandant dankte am Ende seines Berichtes all denen, die ihn in seiner Arbeit unterstützt haben.

Zu guter letzt berichtete Leo Jakob über das Vereinsleben. Egal ob Fischessen, Ostereiersuche, Maibaumaufstellung (auch ohne Antenne Bayern) oder auch das Picknick, alle Veranstaltungen waren wieder ein voller Erfolg so der 1. Vorsitzende.

Ein großes Lob ging an Emil Heger und sein Seniorenbetreuerteam. Was die 4 x im Jahr für unsere Senioren auf die Beine stellen, ist schon bewundernswert. Zum Abschluss auch hier ein Dank an die Aktiven sowie an die Jugend für die gute Zusammenarbeit und an sonst alle, die ihn unterstützt haben.

Nach den ganzen Berichten wurde die gesamte Vorstandschaft einstimmig entlastet. Danach ging es mit den Grußworten weiter. Der 1. Bürgermeister dankte allen Feuerwehrmitgliedern für die Arbeit bei der Feuerwehr, die dazu beigetragen haben, dass die Sicherheit der Bevölkerung gewährleistet ist. Auch die Jugendarbeit erhielt ein dickes Lob. Am Ende seiner Grußworte bedankte er sich noch für die gute Zusammenarbeit zwischen der Feuerwehr Eisenbach und der Stadt Obernburg. Nachdem 1. Bürgermeister überbrachte, von seitens der Kreisbrandinspektion KBM Franz Stucket, die Grußworte. Auch er bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und lobte die Jugendarbeit. Ein paar Worte verlor er noch über die verschiedensten Vorhaben der Kreisbrandinspektion.

Nach den ganzen Berichten schloss Leo die Veranstaltung und der 1. Kommandant übergab an alle Anwesenden den Jahresbericht in Heftform. Anschließend verbrachten die Anwesenden noch ein paar Stunden bei einem kühlen Bier und einer Kleinigkeit zu Essen.

...noch mehr Bilder

Kompletter Bericht für das Jahr 2013
Mitte August in Eisenbach

Ja was war denn da wieder bei der Feuerwehr los? Wie könnte es anders sein, auch in diesen Jahr fand am 18.08.2013 wieder unser Picknick mit Fahrzeugschau statt.

Bei bestem Wetter begannen bereits am Samstag die Vorbereitungen rund ums Feuerwehrhaus. Das Zelt wurde gestellt, Hütten aufgebaut, die Halle ausgeräumt und Garnituren gestellt. Auch die Küchenmannschaft hatte noch einiges vorzubereiten. So wurden Schaschlik-Spieße gesteckt, die Klöße gerollt, sowie das Rotkraut und die Schaschliksoße vorbereitet. Auch die neue Attraktion für unsere kleinen Gäste wurde vorbereitet. Auf dem Pausenhof wurden Wasserspiele in Stellung gebracht und die Spielecke wurde eingerichtet. 

Am Sonntagmorgen wurden dann die letzten Handgriffe erledigt und man wartete gespannt auf die ersten Gäste.

Fast pünktlich um 11:30 Uhr ging die Küchentür auf und der ,,Ochs vom Spieß’’ wartete auf seine Gäste, die schon in einer langen Schlange anstanden. Auch vor dem Grillstand, wo es die Schaschlikspieße sowie Bratwurst und Pommes gab, bildete sich eine Schlange. 

Unserem Wettergott waren die Schlangen wohl zu lang und er ließ es regnen, in der Hoffnung, dass er so schneller an sein Essen kam. Anders kann man sich den plötzlich einsetzenden Regen wohl nicht erklären. Auch den Rest des Tages fiel immer mal wieder der ein oder andere Tropfen vom Himmel, sodass zur Abendessenszeit, wo die Küche Hausmacher Wurst mit Pellkartoffeln und einen Wurstsalat bereithielt, doch nicht mehr ganz so viele Gäste kamen wie gewohnt. 

Auch unsere Wasserspiele sowie die Spielecke fielen buchstäblich ins Wasser.

Über das schlechte Wetter konnte sich die Kaffeebar freuen, denn die vielen selbstgebackenen Kuchen fanden ihre Abnehmer. 

Alles im allem ließen sich die anwesenden Gäste auch durch das schlechte Wetter nicht beeinflussen und trugen zum Gelingen der Veranstaltung bei. 

Zum Abschluss noch ein großes ,,Danke’’ an die Mitglieder und Freunde der Feuerwehr Eisenbach für die tatkräftige Unterstützung vor, während und nach dem Picknick, sowie an alle Gäste, die trotz des schlechten Wetters den Weg ans Feuerwehrhaus gefunden hatten.

...noch mehr Bilder

Auch in diesem Jahr gibt es in der Maschinistenfamilie unserer Wehr wieder Zuwachs. Unser Gerätewart Thomas Jakob besuchte in den vergangenen 8 Wochen den Maschinistenlehrgang in Obernburg. Insgesamt absolvierten 24 Kameraden aus 12 Feuerwehren des Landkreises den Lehrgang. Die Feuerwehrleute haben nun die Befähigung im Einsatz oder Übungen alle Pumpen, Aggregate und Geräte sicher zu bedienen. Lehrgang
sleiter Martin Spilger und Kreisbrandinspektor Johannes Becker überreichten den Teilnehmern am 06.05.2013 die Zeugnisse und gratulierten zur bestandenen Prüfung. Die Feuerwehr Eisenbach bedankt sich bei Thomas Jakob für die Bereitschaft zur Teilnahme und freut sich auf ihren neuen Maschinisten.