News

Ein fester Bestandteil der Eisenbacher Wehr
Einer alten Tradition zufolge feierte die Feuerwehr Eisenbach auch in diesem Jahr ihren Florianstag. Als Termin stand in diesem Jahr der 5.Mai im Terminkalender.

Morgens um 10 Uhr trafen sich die Mitglieder, egal ob Jugend, Aktive Wehr, Passive oder auch unsere Senioren am Feuerwehrhaus ein, um gemeinsam unter Begleitung des Musikvereins Eisenbach zur Kirche zu marschieren.

Nach dem Gottesdienst ging es dann ebenfalls unter musikalischer Begleitung Richtung Sport - und Kulturhalle. Da auch in diesem Jahr sehr viele Mitglieder zusammen den Florianstag feiern wollten, wurden die Sitzgelegenheiten in der Halle und nicht, wie im letzten Jahr, im Clubraum aufgestellt, da dieser doch an seine Grenzen gestoßen war.

Nachdem alle einen Platz gefunden hatten, trat Kommandant Michael Grundmann vor die Anwesenden und eröffnete den offiziellen Teil. Sein erster Dank ging an alle, die der Einladung gefolgt waren. Danach bedankte er sich bei allen Frauen, Müttern und den Lebenspartnern für die Bereitschaft, ihre Partner bei ihrem ,,Hobby’’ Feuerwehr zu unterstützen.

Anschließend wurde Matthias Parsch für 20 - jährigen treuen und Aktiven Feuerwehrdienst geehrt.

Für die nächste Ehrung tauschte der erste Kommandant mit dem zweiten Kommandant Thorsten Czepl den Platz, denn es sieht ja ein wenig komisch aus, wenn jemand seinen eigenen Bruder ehrt. Jugendwart Alexander Grundmann wurde für 25 Jahre Aktiven Feuerwehrdienst geehrt. Der zweite Kommandant lobte Alexander Grundmann für seinen Dienst bei der Feuerwehr, denn Alexander ist immer bereit zu helfen. Auch die Jugend sei Dank seines Einsatzes in den letzten Jahren sehr stark geworden und er hat eine tolle Truppe um sich herum, die ihn bei der Jugend unterstützt. Ein dieckes Danke und ein Blumenstrauß ging auch an seine Freundin Maria, denn auch sie unterstützt ihn wo sie nur kann. 

Nun war der zweite Bürgermeister Simon Giegerich mit seinem Grußwort an der Reihe. Auch er bedankte sich von Seiten der Stadt Obernburg beim Jugendwart für seine 25 Jahre treuen Dienst und übergab ein Präsent, die Grüße vom Bürgermeister, der bei der Plage weilte ( in Obernburg war Käferplage) sowie einen Dankesbrief. Ein weiterer Dank ging an alle, die bereit sind ihre Freizeit zu opfern oder ihren Partner für ein paar Stunden abzugeben.

Anschließend wurde das Buffet eröffnet auf das die Meisten schon lange gewartet haben. Gut gestärkt dauerte der diesjährige Florianstag dann noch mit viel Spaß und Spiel, dem ein oder anderen Bier oder auch noch mit viel erzählen bis kurz nach zwei an.

Zum Abschluss ein großes Dankeschön an das Küchenteam, welches aus Mitgliedern der Familie unseres Vorsitzenden Leo Jakob bestand, die uns tatkräftig mit ihrer Arbeit unterstützt haben.

...noch mehr Bilder
Wir können feieren, auch ohne Antenne Bayern

Wir feierten am 30.April - wie immer - vor dem Alten Rathaus unsere diesjährige Maibaumaufstellung.

Das größte Gesprächsthema der diesjährigen Maibaumaufstellung war mit Sicherheit der Maibaumklau von Antenne Bayern bei unserern Nachbarn aus Obernburg.

Die Wetterfrösche hatten leider recht mit ihrer Vorhersage und es regnete bereits, als mit den Vorbereitungen begonnen wurde. Der Regen hörte auch bis zum Ende der Veranstaltung nicht auf. Aber getreu dem Motto ,,Wir können feiern, auch ohne Antenne Bayern`` kamen trotz schlechtem Wetter doch zahlreiche Gäste und Besucher und wollten dabei sein, wenn unser Baum aufgestellt wird.Es wurden draußen Tische und Bänke aufgestellt, die durch große Schirme vor dem Regen geschützt wurden, sodass die Gäste halbwegs trocken saßen. Auch im Alten Rathaus wurden Tische und Stühle aufgestellt. Dies wurde sofort gut angenommen, denn hier saß man im Warmen und Trockenen. Aber so manchen machte der Regen nichts aus und er genoss sein Bier auch ohne jeglichen Regenschutz von oben.

Die Vorstandschaft bedankt sich bei allen Helfern und Gästen, die dazu beigetragen haben, dass man in Eisenbach ein Fest durchführen kann und keinen Radiosender für eine rege Beteiligung benötigt :-)

...noch mehr Bilder
Fischessen für Jung und Alt

Am Karfreitag fand auch in diesem Jahr wieder unser traditionelles Fischessen statt.

Zahlreiche Mitglieder und Freunde der Feuerwehr sind der Einladung gefolgt und fanden sich ab 17:00 Uhr im Feuerwehrhaus ein. Das Publikum war bunt gemischt. Egal ob 1 Jahr oder auch fast 80 Jahre, es waren alle Altersklassen vertreten. Die größere Zahl der Teilnehmer als im Vorjahr zeigt den Organisatoren, dass die in Frage gestellte Veranstaltung doch einen festen Platz im Veranstaltungskalender hat.

Die Küchenchefs Leo Jakob und Michael Grundmann hatten wieder alle Hände voll zu tun, denn neben den Fisch – und Käseplatten standen auch zahlreiche warme Fischgerichte auf der Speisekarte. Es wurde viel gekocht und gebacken, sodass für jeden etwas dabei war. Bis in die späten Abendstunden wurde erzählt, gegessen und so endete das diesjährige Fischessen. Die Organisatoren freuen sich schon auf das nächste Jahr.

Zum Abschluss noch ein Dankeschön an alle, die zum gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

...noch mehr Bilder