News


…sagt die aktive Mannschaft der Feuerwehr Eisenbach zu den zwei Neulingen Sebastian Gertenbach und Dominik Becker, die den Grundlehrgang in Großwallstadt besuchten. Seit der bestandenen Prüfung, die am 21.03.2013 abgelegt wurde, dürfen und werden sie die Aktive Wehr bei ihren Einsätzen unterstützen. Dieses Ziel verfolgen alle, die irgendwann der Jugendfeuerwehr beitreten. Umso mehr freut es alle, dass es wieder zwei aus der Jugendgruppe geschafft haben.

Der Lehrgang begann am 21.01.2013. Es wurden den Beiden, in insgesamt 50 Stunden Ausbildung, in Theorie sowie in der Praxis vieles erklärt und gezeigt, was von großem Nutzen ist, wenn man als Feuerwehrmann mit auf die Einsätze fährt. Das Thema Feuerwehr ist so groß und viele Themen kann man in einer Jugendübung gar nicht durchnehmen. Deshalb ist es sehr wichtig, dass solche Lehrgänge abgehalten werden, denn z.B. ohne Grundlehrgang darf man so gut wie keine anderen Lehrgänge wie Atemschutzlehrgang, Maschinistenlehrgang…. besuchen.

Ein großes Dankeschön an die Beiden für die Bereitschaft ihre Freizeit zu opfern, um an dem Lehrgang teilnehmen zu können.

Glückwunsch zur bestanden Prüfung!!!
Jahreshauptversammlung

Unsere Jahreshauptversammlung fand in diesem Jahr am 25.01 statt. Der erste Vorsitzende Leo Jakob begrüßte pünktlich um 20 Uhr alle Anwesenden und eröffnete damit die Versammlung.

Nachdem die korrekte Ladung festgestellt wurde, bat er alle sich von ihren Plätzen zu erheben um der verstorbenen Mitglieder, insbesondere unserem Ehrenmitglied Günter Ripperger, zu gedenken.
 
Mit den Berichten setzte sich anschließend die Versammlung fort. Den Anfang machte die sichtlich nervöse Schriftführerin Bianca Bernhard. Sie berichtete über die letzte Jahreshauptversammlung sowie über die abgehaltenen Vorstandschaftssitzungen. Im Vorfeld sagte sie, ,,Dass mit dem Bericht verlesen ist ja überhaupt nicht mein Ding´´. Aber man kann sagen Bianca wird von Jahr zu Jahr routinierter.
 
Als zweites war unser Kassier Werner Giegerich mit dem Bericht über die finanziellen Angelegenheiten an der Reihe. Er berichtete über alle Ein - und Ausgaben des vergangenen Jahres. Nachdem dann die Kassenprüfer eine saubere und korrekte Arbeit bestätigten, wurde dem Kassier die Entlastung erteilt.

Mit dem nächsten Bericht rückte unsere Jugend in den Mittelpunkt, denn Jugendwart Alexander Grundmann trat vor die Versammlung. Er berichtet über die verschiedensten Aktivitäten, egal ob Übung, Unterrichte, Ausflüge oder auch die Arbeitseinsätze, die im vergangenen Jahr abgehalten wurden. Auch zum Thema Nachwuchs in der Jugendgruppe gab es Gutes zu vermelden, denn 6 neue Jugendliche schlossen sich der Jugendgruppe an. Als das Thema Übungsbeteiligung zur Sprache kam, staunten die Anwesenden nicht schlecht, denn mit 84% in der Gruppe 1 und sogar 93% in der Gruppe 2 lieferten die Jugendlichen ein beachtliches Ergebnis ab. Als kleines Dankeschön für knapp 100% ige Übungsbeteiligung wurde Philipp Kaiser mit einem kleinen Präsent geehrt. Zum Abschluss des Berichtes bedankte sich der Jugendwart bei allen, die ihn und die Jugendgruppe unterstützt hatten.

Als nächstes trat Kommandant Michael Grundmann mit dem Bericht der Aktiven Wehr ans Rednerpult. Er berichtet über die Ausbildung, Einsätze, Lehrgänge und Beschaffungen der Aktiven Wehr. Beim Thema Beschaffungen stand unser neuer ,,Alter’’ VSA im Mittelpunkt. Dieser wurde fast im Alleingang von Horst Zöller aus dem alten Wasserwerferanhänger gebaut. Auch der Kommandant bedankte sich zum Abschluss seines Berichts bei allen, die ihn in irgendeiner Weise unterstützt hatten. Der größte Dank ging an die Jugendgruppe mit dem kompletten Betreuerteam für die gute Jugendarbeit, sowie an Horst Zöller für die geopferte Freizeit in der er am VSA gebaut hatte.
 
Als letzter Bericht stand der vom ersten Vorsitzenden Leo Jakob an. Er berichtete über alle Aktivitäten die zum Vereinsleben wie z.B. Florianstag, Picknick oder auch die Maibaumaufstellung, die schon seit vielen Jahren dazu gehören. Ein Dankeschön ging an alle, die jedes Jahr wieder bereit sind, die Feuerwehr dabei zu unterstützen. Da in diesem Jahr Neuwahlen anstanden und Werner Giegerich, Gabi Weis, Sascha Korn und Bernd Kiffe für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung standen, bedankte sich Leo mit einem kleinen Präsent bei den vieren für die geleistete Arbeit in den letzten Jahren. Und wie könnte es auch anders sein, auch Leo bedankte sich zum Abschluss bei allen, die ihn im letzten Jahr unterstützt hatten.
 
Der nächste Tagesordnungspunkt waren die Grußworte und der zweite Bürgermeister Simon Giegerich sowie KBM Jürgen Dietz und der Kommandant aus Obernburg Martin Spilger richteten ihre Worte an die Versammlung.

Als alle Grußworte gesprochen waren, begannen die Neuwahlen, denn die Ämter 1+2 Vorsitzender, Kassier, Kassenprüfer, Schriftführer, und Vertrauensleute mussten neu gewählt werden. Der zweite Bürgermeister übernahm die Leitung der Wahl und es kam zu folgendem Ergebnis:

1. Vorsitzender: Leo Jakob
2. Vorsitzender:      Philipp Kaiser
Kassier: Stephanie Bernhard
Kasenprüfer: Gerald Berninger
  Timo Bernard
Schriftführerin: Bianca Bernhard
Vertrauensleute: Horst Bernhard
  Volker Marquardt
  Anton Dietz
  Andreas Hillerich

Nachdem alle Ämter neu gewählt waren, setzte der alte und neue erste Vorsitzende die Versammlung mit dem letzten Punkt der Tagesordnung fort. Zum Thema Verschiedenes gab es, außer den schon feststehenden Terminen für das Jahr 2013 wie Maibaumaufstellung, Fischessen, Florianstag und das Picknick, nicht viel zu Berichten. Der Kommandant stellte auch in diesem Jahr wieder den Jahresbericht in Heftformat vor und bedankte sich bei allen, die daran mitgearbeitet haben. Anschließend beendete Leo Jakob die Versammlung und wünschte allen noch ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr sowie einen guten Nachhauseweg.

...noch mehr Bilder

Kompletter Bericht für das Jahr 2012
Mal was anderes als Ölspur kehren

Am 10.11.12 trafen sich die Mitglieder der Aktiven Wehr um gemeinsam einmal etwas anderes zu unternehmen was nichts mit der Feuerwehr zu tun hat. Geplant war ein lustiger Kegelabend auf der Kegelbahn in Mömlingen. Auf Grund des schlechten Wetters wurde der geplante Fußmarsch zur Kegelbahn abgesagt und man griff lieber auf die Autos zurück. An der Kegelbahn angekommen wurden zwei Mannschaften gewählt und danach munter drauf los gespielt. Zwischendurch gab es ein Abendessen von der benachbarten Pizzeria, dieses wurde als kleines Dankschön von der Feuerwehr bezahlt. Bis ca. 24:00 Uhr wurde so manche Kugel geworfen und fast alle hatten ihr Erfolgserlebnis und schafften mindestens einmal alle Neune. Für alle war klar: Das war mal was anderes und hat total viel Spaß gemacht und bedarf auf alle Fälle einer Wiederholung. Mit diesem Ausflug bedankte sich die Feuerwehr Eisenbach bei allen Aktiven für die geleistete Arbeit im abgelaufenen Jahr.

...noch mehr Bilder