News


Am 19.01.2012 endete der Grundlehrgang in Erlenbach mit der Theoretischen Prüfung.

Fast 3 Monate lang ging es jeden Montag und Donnerstag für zwei Feuerwehranwärter ins Gerätehaus nach Erlenbach um sich über die zahlreichen Themen im Feuerwehrdienst unterrichten zu lassen. Abwehrender Brandschutz, Brennen und Löschen, Rettungsgeräte, Löschgeräte, Fahrzeugkunde, UVV, Wasserversorgung waren einige der Unterrichtseinheiten.

Nach erfolgreichem Besuch des Grundlehrgangs und dem vollendetem 16. Lebensjahr erschließt sich dem Feuerwehranwärter endlich das richtige Feuerwehrleben. Sie dürfen bei Einsätzen mitfahren. Der Einsatz ist natürlich zunächst nur außerhalb des Gefahrenbereichs unter Anleitung eines erfahrenen Feuerwehrmannes möglich. Dennoch bekommen die Anwärter so nach und nach Einsatzerfahrung.

Andreas Hillerich und Philipp Kaiser waren die Vertreter der Feuerwehr Eisenbach und legten ihre Prüfung mit Bravour ab und unterstützen ab sofort die Aktive Wehr bei ihren Einsätzen.
Technischer Dienst

Am 25.02.2012 trafen sich die Mitglieder der Feuerwehr Eisenbach am Feuerwehrhaus um gemeinsam ihren ersten "Technischen Dienst" im Jahre 2012 durchzuführen. Auf folgende Arbeiten wurde dabei diesmal besonderen Wert gelegt. Überprüfung der Beladung der Feuerwehrautos auf Funktion und Zustand, Reinigungsarbeiten auf dem Garagendach sowie im und ums Feuerwehrhaus. Zusätzlich wurde damit begonnen unseren Wasserwerferanhänger umzubauen. Gegen 12:30 Uhr waren alle Arbeiten erledigt und der erste "Technische Dienst" endete mit einem gemeinsamen Mittagessen.

...noch mehr Bilder
Feuerwehr spendet 750  an den Kindergarten

Die Feuerwehr Eisenbach spendet 750 Euro für den Kindergarten Abenteuerhaus

Einen Betrag in Höhe von 750 Euro überreichte Kommandant Michael Grundmann am Donnerstag an die Kindergartenleiterin des Eisenbacher Kingergartens Abenteuerhaus, Katja Roth.

Das Geld stammt aus dem Erlös den die Freiwillige Feuerwehr anteilig bei der Eisenbacher Kerb im vergangenen Jahr erzielt hat. Die Kerb wird alljährlich vom Vereinsring ausgerichtet.

Das Geld wird laut Katja Roth für Spielsachen und Ausflüge verwendet.